Dost-Aufzeichnungen-US-JPG-neu

Erst seit dem frühen 20. Jahrhundert gelten Die Aufzeichnungen aus dem Abseits als ein Hauptwerk nicht nur Fjodor Dostojewskijs, sondern der russischen Erzählkunst insgesamt. Für das Verständnis der großen Romane Dostojewskijs sind sie ein Schlüsseltext.

 

Die Aufzeichnungen aus dem Abseits – sie erschienen erstmals 1864 – sind in zwei Teile gegliedert. Entgegen der Chronologie bietet Teil I (»Das Abseits«) den kommentierenden Nachtrag zu dem autobiographischen Bericht, der in Teil II (»Bei nassem Schnee«) erstattet wird, faktisch und zeitlich dem Kommentar jedoch vorgeordnet ist. Der Erzähler erläutert, analysiert und rechtfertigt also seine Lebensgeschichte, noch bevor er sie dem Leser dargeboten hat. Dass der »abseitige Mensch«, der alles daransetzt, seine unverwechselbare Eigenart gegenüber der mehrheitlichen Gleichmacherei und Anpassung zu behaupten, auf solche Weise typisiert und gleichsam als Modell vorgeführt wird, ist eins der zahlreichen Paradoxa, die das Faszinosum wie auch die Provokation der Aufzeichnungen ausmachen.











Unsere neuen Bücher:


  • Fjodor Dostojewskij

    Aufzeichnungen aus dem Abseits

    Neuübersetzung der ersten großen Erzählung Dostojewskijs

  • Louise de Vilmorin

    Der Brief im Taxi

    Ein köstlicher Cocktail aus Gefühlsanalyse und Gesellschaftssatire

  • Iwan Bunin

    Frühling

    Der siebte Band der großen Bunin-Werkausgabe

  • E.T.A Hoffmann

    Das Fräulein von Scuderi

    Die schönsten deutschen Klassiker gebunden in allerfeinstes bedrucktes Leinen und versehen mit einem Lesebändchen

  • Annette von Droste-Hülshoff

    Die Judenbuche

    Die schönsten deutschen Klassiker gebunden in allerfeinstes bedrucktes Leinen und versehen mit einem Lesebändchen

  • Helle Helle

    Wenn du magst

    Helle Helle schildert in ihrem neusten Roman, wie aus einer einfachen Alltagssituation eine beklemmende Extremsituation wird, die zwei Fremde zusammenführt.

  • Adrian Stokar

    Einstürzende Gewissheiten

    Auch Gewissheiten sind zerbrechlich

  • Martin Walker

    Stille Nacht

    Ein modernes Weihnachtsmärchen

  • Colum McCann

    Verschwunden

    Von Vertrauen, Verdacht und Verlust

  • David Garnett

    Dame zu Fuchs
    »Die berühmteste Erzählung Kafkas wär, in knapper Wiedergabe, beinahe Lady into Fox

    Jorge Luis Borges

  • Gustave Flaubert, Maxime Du Camp

    Über Felder und Strände

    Eine Reise in die Bretagne

  • Evgenij Vodolazkin

    Laurus

    Auf der Flucht vor dem Tod ins Leben

  • Sandra Hughes

    Fallen

    Eine Familie im freien Fall

  • Rebecca C. Schnyder

    Alles ist besser in der Nacht

    Verlass ist nur auf die Endlichkeit

  • Pierre Bost

    Bankrott

    Torheiten eines Mannes in mittleren Jahren

  • Sigismund Krzyżanowski

    Der Club der Buchstabenmörder

    Wortspieler und Stilkünstler: Ein großer Unbekannter der russischen Moderne

  • James Hanley

    Ozean

    »Hanley ist ein Chronist möglicher Auswege, der die unerforschten Gegenden des Meeres und des Bewußtseins bereist – in einer Sprache, die wie ein Orkan alles hinwegfegt.«

    William Faulkner

  • Martin Walker

    Hotel Schräg

    Haarsträubend komisch und betörend unterhaltsam – ein echter Walker!

  • Dana Grigorcea

    Baba Rada

    Das Leben ist vergänglich wie die Kopfhaare

  • Dana Grigorcea

    Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit

    Lustvoll überschäumende Erzählkunst

  • Manuela Reichart

    Schon wieder Verspätung! Reisebekanntschaften

    Manuela Reichart öffnet kleine Fenster und zeichnet in knappen Strichen dahinter verborgene Lebensbilder.




 

 

  • SWIPS

  • DÖRLEMANN SATZ LEMFÖRDE

  • LiteraturSchweiz

  • Wir unterstützen die Kurt Wolff-Stiftung

  • Impressum • Disclaimer