Patrick Hamilton
Sklaven der Einsamkeit
Roman
Aus dem Englischen von Miriam Mandelkow
Originaltitel: Slaves of Solitude
336 Seiten. Gebunden
2006
€ [D] 22.80 / € [A] 23.40 /
SFr. 38.50 (UVP)
ISBN 9783908777205
nur noch direkt beim Verlag erhältlich



Bei einer unserer Partnerbuchhandlungen bestellen


Umschlag-Bild als JPG-Datei in 300 dpi Druckauflösung

Patrick Hamilton
Sklaven der Einsamkeit

»Einer jener raren literarischen Glücksfunde, bei denen man sich fragt, warum man sie nicht früher gemacht hat.« 
Ulrich Baron, Tages-Anzeiger


Das Leben von Enid Roach steht Kopf. Der London Blitz treibt sie in die Provinz, wo sie Dinge unternimmt, die sie unter normalen Umständen niemals auch nur in Betracht ziehen würde. Sie verabredet sich in Pubs, hat eine Affäre mit einem amerikanischen Offizier und wohnt in einer Pension, in der die unterschiedlichsten Menschen ein bizarres Dasein fristen. Dominiert wird dieser ganz alltägliche Wahnsinn im Rosamund-Tearoom von Mr. Thwaites, einem Tyrannen mit nervtötenden Affektiertheiten und seiner Verbündeten Vicki Kugelmann, die Miss Roach durch ihre grausamen Intrigen und sadistischen Sticheleien in einen leidenschaftlichen Ausbruch abgrundtiefen Hasses treiben, der sie fast um den Verstand bringt.

Der hochkomische Roman Hamiltons über diese kleine Welt, in der sich die große spiegelt, ist eine eindringliche psychologische Studie zwischenmenschlicher Grausamkeit.

»Das große Ludereinmaleins!«
Stephan Maus, Süddeutsche Zeitung







 




Share : |
Zum Seitenanfang
Zum Seitenende